Herkunft hat Zukunft

Briefe von Familie Badrutt

Das Hotelarchiv Schweiz wurde 2008 gegründet, um die Geschichte der Schweizer Hotellerie und des Schweizer Tourismus zu erhalten. Als Mitglied des ersten Stiftungsrates von Hotelarchiv Schweiz vertritt Hans Wiedemann die Hoteliers. Zu dieser Zeit ahnte noch niemand welche Schätze sich in den Schränken und im Keller des Traditionshauses verbargen. Dies änderte sich als Familie Badrutt, zusammen mit Hans Wiedemann, beschloss, der Geschichte des Hauses auf den Grund zu gehen.

Das Hotelarchiv Schweiz wurde damit beauftragt alle historischen Dokumente und Objekte im Hotel zu orten, zu ordnen und zu inventarisieren, um damit die Wertschätzung zu ermöglichen. Bei der Schatzsuche war anfangs häufig das ganze Hotelpersonal, vom Techniker bis zur Gouvernante mit eingebunden. Im Oktober 2009 erfolgte dann einer der eindrücklichsten Funde: Hans Wiedemann hatte den Schlüssel zu einem vergessenden Wandschrank wieder gefunden. Hinter der Türe befand sich eine grosse „Wäschezaine“, ein grosser Wäschekorb der bis oben hin gefüllt war mit Unterlagen, die seit dem Bau der ersten Tennishalle 1913 niemand mehr berührt hatte. Darunter befanden sich erste Rechnungen und Einkäufe, Baupläne, historische Gästeregister sowie private Familienbriefe und Fotografien. Die Dokumente und Fundstücke gaben so nach und nach die  Entstehungsgeschichte des Badrutt’s Palace Hotel wider. Nach dem Motto „Herkunft hat Zukunft“ werden alle diese Dokumente und historischen Objekte entsprechend archiviert.

Badrutt's Palace Hotel Archiv 2016

Ein Grossteil der Bilder wurde bereits digitalisiert und steht dem Hotel heute wieder hochauflösend zur Verfügung. Viele der historischen Aufnahmen wurden in den Ausgaben der Palace Times, der Tower Revue oder auf der Webseite wieder zum Leben erweckt und erzählen faszinierende Geschichten aus 120 Jahren Badrutt’s Palace Hotel. Die Grand Dame der Schweizer Luxushotellerie verfügt als einziges Hotel in der Schweiz über zwei feuer- und wassersichere Archivräume – einmal mehr eine Pioniertat von Familie Badrutt.